Seite lädt. Bitte Warten...

Hannes Seidl

Hannes Seidl studierte Komposition an der Folkwang-Hochschule Essen, sowie in Graz bei Nicolaus A. Huber, Thomas Neuhaus und Beat Furrer. Er arbeitet als Komponist instrumentaler und elektronischer Konzertmusik als auch – oft in Kollaboration mit anderen Künstler*innen – an Musiktheater, Installationen, und anderen genreübergreifenden Formaten. Seine elektronischen Arbeiten entstanden u.a. in Zusammenarbeit mit dem Experimentalstudio des SWR, dem IRCAM (Paris), im C.S.C (Padova), ZKM (Karlsruhe), dem elektronischen Studio der AdK (Berlin) und im IEM (Graz). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und war u.a. Stipendienpreisträger der Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik, Stipendiat der Akademie der Künste Berlin und des DAAD. Er ist u.a. Preisträger des Wettbewerbs Impulse und des Kompositionswettbewerbes des Bremer Landesmusikrates. 2010 wurde seine zusammen mit Daniel Kötter gestaltete Musik- und Videoperformance zum Thema Kunstarbeit und Freizeitgestaltung bei dem Festival Zukunftsmusik in Stuttgart gezeigt. Seit 2012 arbeiten Seidl und Kötter an einer Trilogie ›Ökonomien des Handelns‹. Der erste Teil ›Kredit‹, der sich mit dem Finanzmarkt auseinandersetzt, wurde 2013 beim Steirischen Herbst uraufgeführt, der zweite Teil, der sich mit den Mechanismen des Rechts beschäftigt, 2015 am Mousonturm in Frankfurt a. M.
Erfahre mehr