Seite lädt. Bitte Warten...

Helmut Oehrig

Der Komponist, Autor, Choreograf und Regisseur Helmut Oehring wurde 1961 in Berlin (Ost) geboren. Als Gitarrist und Komponist Autodidakt und wegen mehrmaliger Wehrdienstverweigerung in der DDR nicht zum Hochschulstudium zugelassen, wurde er 1990 Meisterschüler von Georg Katzer an der Akademie der Künste zu Berlin. 1994/95 Stipendiat an der Villa Massimo in Rom, erhielt er u.a. Auszeichnungen wie den Orpheus Kammeroper Preis Italien (1995), den Hindemith-Preis (1997) und den Arnold-Schönberg-Preis (2008) für sein gesamtes Schaffen, das heute über 400 Werke nahezu aller Genres umfasst, die weltweit aufgeführt werden. Zusammenarbeit mit Ruth Berghaus, Claus Guth, Robert Wilson, Peter Greenaway, Ulrike Ottinger, Thomas Schadt, Maxim Dessau, The New Yorker nannte ihn einen der „einflussreichsten audiovisuellen Komponisten neben John Adams, Kaija Saariaho, Björk und Robert Ashley“. 2011 veröffentlichte btb/Randomhouse seine Autobiografie Mit anderen Augen. Vom Kind gehörloser Eltern zum Komponisten, die 2015 in seiner Regie als Hörstück vom SWR produziert wurde und auf sein Drehbuch und mit seiner Musik verfilmt wird. Helmut Oehring ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin und der Sächsischen Akademie der Künste sowie der Akademie Deutscher Musikautoren. 2015 erhielt er den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Musiktheater. Aktuell arbeitet Helmut Oehring, Excellence Fellow der Villa Aurora/Thomas Mann Haus Los Angeles 2020, an Komposition und Inszenierung von Auftragswerken für das Beethoven-Jahr 2020, u.a. dem Musiktheater BEETHOVEN Der erlösende Fehler für die gehörlose Tänzerin Kassandra Wedel und die Musikfabrik Köln (UA 13. Juni 2020 Kunsthalle Bonn).
Erfahre mehr