16. — 19. August 2021
Henrik Dewes

Der 1992 in Trier geborene Konzertgitarrist Henrik Dewes schloss seinen Master bei Pablo Márquez in Basel ab und studierte Komposition im Nebenfach bei Johannes Caspar Walter. Zuvor studierte er in Karlsruhe Gitarre, Schulmusik und Germanistik, und schloss zudem den Studiengang Performance in Luzern mit einem Master bei Andreas von Wangenheim ab.
Seine Neugier führte ihn zur Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Kompositionen und so schlussendlich zu seiner Einspielung der audiovisuellen Stücke "Goyas Hände" und "Musik für Gitarre" zu vier Händen für den Deutschlandfunk. Die Musik der Komponisten Tobias Klich und Cheng-Wen Chen hatte er bereits zuvor erfolgreich zur Uraufführung gebracht.
Henrik Dewes konzertiert regelmäßig als Gitarrist, zuletzt beispielsweise beim ersten Internationalen Gitarrenfestival in Luzern. Die enge Zusammenarbeit mit der Mezzosopranistin Cosima Büsing (Duo debü) erweitert seine Konzerttätigkeit außerdem auf den reichhaltigen Bereich der Kammermusik für Gitarre und Gesang.
Im Lehrauftrag unterrichtete Henrik Dewes an der Pädagogischen Hochschule Zug Schulpraktisches Gitarrenspiel und Gruppenmusizieren. Momentan leitet er an den Musikschulen Baar und Willisau jeweils eine Gitarrenklasse.

Zur Artist Website