Seite lädt. Bitte Warten...

Jon Øivind Ness

Jon Øivind Ness gehört zu den bekanntesten Komponisten Norwegens. Er studierte zunächst Gitarre und dann Komposition unter Bjørn Kruse, Ragnar Søderlind, Olav Anton Thommessen, and Lasse Thoresen an der Norwegischen Musikakademie in Oslo. Ihm gelang mit seinem Werk ›Schatten für 23 Musiker‹ der Durchbruch in der internationalen Szene. Das Werk wurde 1993 von der Norwegischen Gesellschaft für Komponisten*innen zum Werk des Jahres gekürt. Ness gewann zweimal den Edvard Preis in der Kategorie zeitgenössische Musik für seine Werke ›Cascading Ordure‹ 1997 und ›Dangerous Kitten‹ 2000.
Erfahre mehr